Please select a page template in page properties. DENKBARES - Begegnungen mit Menschen und Büchern | EULENFISCH Projekt
Dr. Judith Meurer-Bongardt
© Ganna Iefimenko / Alamy Stock Foto

Dr. Judith Meurer-Bongardt

Nordeuropäische Kinder- und Jugendliteratur

Umweltsensible Erziehung

Die nordeuropäische Kinderliteratur ist seit Pippi Langstrumpf eine internationale Erfolgsgeschichte und prägt das Bild des Nordens als eines Orts glücklicher und emanzipierter Kinder. Auch bei genauerem Hinschauen erweist sich das Kinderbuch als ein mutiges Genre der skandinavischen Literatur, das sich nicht scheut, kontroverse Themen wie Tod, Krankheit, Armut, von der Norm abweichende Geschlechteridentitäten oder familiäre Gewalt aufzugreifen.

In der letzten Zeit wird in den skandinavischen Ländern debattiert, wie Umwelterziehung sinnvoll in den schulischen Unterricht integriert werden kann. Am Beispiel von Autoren und Autorinnen – Astrid Lindgren (Schweden), Jostein Gaarder (Norwegen) und Emmi Itäranta und Annika Luther (Finnland) – zeigt Judith Meurer-Bongardt auf, wie Literatur ein Bewusstsein für die eigene Umwelt und Natur schaffen kann. Sie geht der Frage nach, ob ausdrücklich umweltengagierte Erzählungen wirkungsmächtiger sind als Texte, in denen Natur und Umwelt zwar eine bedeutende Rolle einnehmen, ohne dass jedoch Umweltprobleme in den Mittelpunkt gestellt werden.

 

 

Dr. Judith Meurer-Bongardt ist wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Abteilung für Skandinavische Sprachen und Literaturen der Universität Bonn. Sie hat die Promotion am Institut für Literaturwissenschaft der Åbo Akademi mit einer Doktorarbeit über utopisches Denken in den Schriften der finnlandschwedischen Kritikerin und Schriftstellerin Hagar Olsson abgeschlossen. In den letzten Jahren beschäftigt sich Judith Meurer-Bongardt neben dem finnlandschwedischen Modernismus besonders mit dystopischen und utopischen Romanen der Gegenwart aus dem gesamten Nordeuropäischen Raum unter ökokritischen Gesichtspunkten. Judith Meurer-Bongardt ist Mitglied des literaturwissenschaftlichen Beirats der Svenska litteratursällskapet i Finland.
 

 

 

26. September
Selters
19 Uhr
Evangelische Kirche Selters
Kirchstraße 10
Eintritt frei
Mit freundlicher Unterstützung:
  • Stadt Selters